Onleihe Aschaffenburg. Die schwarze Spinne

Seitenbereiche:


Inhalt:

Eine Erzählung über Gut und Böse, die nicht nur von Thomas Mann bewundert wurde: Beginnend mit einer Rahmenerzählung, in der es um die Taufe eines neugeborenen Kindes geht, wird diese bald mit der Binnenerzählung verwoben. Vor langer Zeit gingen die Dorfbewohner einen Pakt mit dem Teufel ein, der als Gegenleistung ein neugeborenes Kind haben wollte. Doch als der Teufel in Gestalt einer mordenden schwarzen Spinne sein Unwesen im Dorf trieb, musste die Spinne sicher verwahrt werden...

Autor(en) Information:

Jeremias Gotthelf (1797-1854) war das Pseudonym des Schweizer Schriftstellers und Pfarrers Albert Bitzius. Nach seinem Theologiestudium in Bern setzte er sich schon bald für die allgemeine Schulpflicht in der Schweiz ein. Ab 1828 begann er auch journalistisch zu arbeiten, ab 1836 folgten Romane und Aufsätze.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können