Onleihe Aschaffenburg. Allein in den Wäldern

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wirklich ganz zu sich kommen Allein in den Wäldern, weit weg von den Problemen des modernen Alltags - für viele ein Traum. Howard Axelrod macht ihn wahr und lebt zwei Jahre lang in einem abgeschiedenen Haus in der Wildnis, bis die seltenen Kontakte zur Außenwelt für ihn zu einem gleichzeitig beglückenden wie quälenden Ereignis werden. Es gelingt ihm, sich von den Zwängen der modernen Zivilisation zu lösen und ganz zu sich zu kommen, doch reift in ihm auch die Erkenntnis, dass Probleme sich nicht durch Rückzug lösen lassen. Eine ehrliche, poetische und überraschende Meditation darüber, was es heißt, aus der Welt verschwinden zu wollen und ihr gleichzeitig näherzukommen.

Autor(en) Information:

Howard Axelrod, geboren 1974, unterrichtet Creative Writing am Grub Street Institut in Boston, nach Stationen in Harvard, an der University of Arizona und am Wentworth Institute of Technology. Er schrieb unter anderem für das "New York Times Magazine", "Shambhala Sun" und den "Boston Globe".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können