Onleihe. Opak

Seitenbereiche:


Inhalt:

'Okay, was ist es?' 'Wir wissen nicht sehr viel darüber.' 'Ich vermute, das ist der Grund, weshalb wir es uns ansehen sollen. Also?' 'Eigentlich wissen wir - überhaupt nichts.' 'Ihr geht davon aus, dass es existiert.' 'Es scheint da etwas zu sein.' 'Das Dasein ist zweifelhaft?' 'Wir haben Daten, nach denen es sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit bewegt.' 'Oha, es bewegt sich also!' '. und Ihr Befehl lautet, die Beobachtungen aus der Nähe durchzuführen, die aufgrund der Beschaffenheit des Objektes von hier aus nicht möglich sind.' 'Da ist dann wohl nichts zu machen.' 'Herzlichen Dank für Ihre konstruktive Mitarbeit, Commander Carlssen.' 'Wie heißt es?' 'Es hat eine Routine-Nummer, die Sie dem Marschbefehl entnehmen werden. Intern nennen wir es das ›OPAK‹.' Die sechs Erzählungen dieses Bandes zeigen Matthias Falke als Autor beklemmender Zukunftsvisionen. Die Texte sind düster bis dystopisch, sie halten der Menschheit einen pessimistischen Spiegel vor. Die Eroberung des Weltraums geht einher mit Krieg und Diktatur bis hin zur Gefahr der Selbstauslöschung. Manche Erzählungen spielen in Falkes ENTHYMESIS-Universum, andere stehen für sich. Ihnen allen ist der schonungslose Blick auf unsere Spezies und das Verhängnis, das sie sich zu gerne selbst bereitet, gemein.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können