die Onleihe Bodensee-Oberschwaben. Am Anfang ein Garten

Seitenbereiche:


Inhalt:

1933, auf dem Dach der Welt. Ein Mann und ein kleines Mädchen stapfen durch den Schnee. Sie folgen einer Karawane, die sich auf der Flucht von der Stadt Kashgar nach Süden befindet. Ob sie ihr Ziel erreichen, ist ungewiss. Deshalb will das kleine Mädchen, Nora, jetzt alles wissen. Und der Mann, Kamil, erzählt Nora die Geschichte von der Liebe. Die Geschichte von Kamil und Rahila. Sie beginnt 1903, als Kamils Mutter den Jungen in der schwedischen Missionsstation in Kashgar in Chinesisch-Turkestan zurücklässt. In der Missionsstation gibt es noch mehr Kinder ohne Mütter, eines von ihnen ist Rahila. Eine zeitlose Geschichte über die Liebe, über den Verlust und über Freundschaft, angesiedelt in einer Missionsstation in Chinesisch-Turkestan - im Hintergrund die Wüste, die Berge, die Götter und Asien. Markus Nummis Roman öffnet eine Tür in eine fremde Welt. Wir werden Zeugen einer großen Liebesgeschichte, die im Jahr 1903 beginnt - und sich bis ins Jahr 1941 hinein fortsetzt, als Rahila am Ende doch noch den Weg nach Indien und zu Kamil findet. "Ein Roman der Kinder. Sie sind ernst, sie sind verspielt, sie sind gelehrig und lebendig, bis sie mit aller Wucht und Wahrheit der grausamen Welt der Erwachsenen begegnen. Sie erinnern an die kindlichen Helden in Arundhati Roys Der Gott der kleinen Dinge ... Markus Nummi ist der große Zauberer der finnischen Literatur." Helsingin Sanomat

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können