eBibo Onleihe. Das Bernsteinzimmer

Seitenbereiche:


Inhalt:

Es ist das funkelnde Juwel eines Zeitalters, erbaut aus goldenem Sonnenstein, und ganzer Stolz der russischen Zaren - das Bernsteinzimmer von Leningrad. Doch als die deutschen Truppen 1941 den Katharinenpalast stürmen, entbrennt ein erbitterter Kampf - um Leben und Land, aber auch um das größte Kunstwerk, das die Welt je gesehen hat. Nach 200 Jahren in russischem Besitz wird das barocke Juwel auf Hitlers Befehl nach Königsberg gebracht. Als sich das Blatt des Krieges wendet, erzwingen die Angriffe der Alliierten den Weitertransport - dorthin, wo Hitler seine Kriegsbeute aufbewahrt. Eine Jagd im Untergrund beginnt - denn nicht nur die Russen sind dem Bernsteinzimmer auf der Spur, sondern auch die Geheimdienste anderer Länder... Mit diesem actionreichen Kunstraubthriller inszeniert Heinz. G. Konsalik das spannungsvolle Schicksal des Zarenjuwels neu - voll aufwendig recherchierter Fakten, Retrospektiven und schriftstellerischem Ideenreichtum. Die Edition Konsalik ist die digitale Neuauflage des Gesamtwerks des Kult-Autors: Entdecken Sie die Klassiker von Heinz G. Konsalik neu!

Autor(en) Information:

Heinz. G. Konsalik wurde 1921 in Köln geboren; Studium der Theater- und Zeitungswissenschaften und der Literaturgeschichte in Köln und München mit dem Ziel, Dramaturg zu werden. Wurde bei Ausbruch des 2. Weltkrieges eingezogen; nach der Entlassung aus amerikanischer Gefangenschaft war er zunächst Mitarbeiter im Feuilleton der Kölner Zeitung. Bald gehörte er zu jenen Autoren, die sich nach Kriegsende zum Ziel setzten, für die nachkommende Generation die Schrecken jedes Krieges eindringlich und realistisch zu schildern. 1956 wurde Konsalik mit dem Roman Der Arzt von Stalingrad, der heute als einer der Klassiker der Weltkrieg-II-Literatur gilt, nahezu über Nacht berühmt. Seitdem schrieb er einen Bestseller nach dem anderen - insgesamt 155. Am 2. Oktober 1999 erlag er in seinem Salzburger Domizil einem Schlaganfall. Er ist aber noch heute unbestritten der national und international meistgelesene deutschsprachige Schriftsteller der Nachkriegszeit; seine Werke erreichten bisher eine Gesamtauflage von rund 88 Millionen Exemplaren; sie wurden in 46 Sprachen übersetzt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.