eBibo Onleihe. Peru

Seitenbereiche:


Inhalt:

Gewaltige, schneebedeckte Andengipfel überragen weite Hochebenen und trennen die sattgrünen Regenwälder des Amazonasbeckens von den kargen Wüstenregionen der Pazifikküste. Perus Landschaften sind so unterschiedlich wie seine wechselvolle Geschichte. Cusco war das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Inkareichs. Rund um den Nabel der Welt reihen sich die mächtigen Ruinen und Kultstätten der Inka-Könige. Die bekannteste unter ihnen ist Machu Picchu, die vergessenen Wolkenstadt hoch über dem Urubamba-Tal. Die Kolonialstadt Arequipa und der Titicacasee mit den schwimmenden Inseln der Uros sind Ziele im Süden des Landes. Die mysteriösen Nazca Linien geben Zeugnis einer uralten Kultur an der Südküste. Die Panamericana führt durch die Küstenwüste in die Millionenmetropole Lima. Im Norden des Landes krönen die Gletscher des Huascarán die Cordillera Blanca. Im Canón del Pato schneidet sich der Rio Santo durch steile Felswände. Das farbenfrohe Trujillo, die Stadt des ewigen Frühlings, ist das Zentrum der Nordküste.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können