eBibo Onleihe. Das verlorene Paradies

Seitenbereiche:


Inhalt:

Karibik, ungeschminkt Was tut man, wenn man während eines Vodou-Rituals in Haiti plötzlich zum Objekt der Zeremonie auserkoren wird? Was haben Sextouristen in der Dominikanischen Republik mit Kolumbus gemein? Warum ist Haiti eines der ärmsten Länder der Welt, obwohl Milliarden von Dollars in die winzige Nation gepumpt werden? Philipp Lichterbeck ist mehrere Monate durch die Dominikanische Republik und das erdbebenversehrte Haiti gereist. In Sosúa traf er einen Aussteiger, der die Menschheit mit seinen Raumschiffen retten will, in den dominikanischen Zentralkordilleren den Hexenjäger Bernardo Távarez und in Port-au-Prince zwei Bildhauer, die aus Schrott und Menschenschädeln Weltkunst montieren. Er war auf seiner Reise ganz unten: bei den Minenarbeitern, die den Halbedelstein Larimar schürfen. Und er war ganz oben: auf der Citadelle La Ferrière, dem "Machu Picchu Haitis". Philipp Lichterbecks zwanzig Stories sind mal witzig, mal abenteuerlich, mal tragisch. Zusammengesetzt ergeben sie das Porträt einer Insel, auf der Schönheit, Kreativität und Witz neben Korruption, Gewalt und Ausbeutung existieren.   Philipp Lichterbeck, Jahrgang 1972, hat in Berlin, Spanien und Mexiko Lateinamerikanistik studiert und danach ein Volontariat beim Tagesspiegel absolviert. Heute lebt er als freier Journalist in Rio de Janeiro. Er hat zahlreiche Reportagen aus Lateinamerika und der Karibik veröffentlicht. Häufig pendelt er zwischen Brasilien und der Dominikanischen Republik, über die er einen Reiseführer geschrieben hat. Regelmäßig besucht er auch Haiti. Seine Texte erscheinen vor allem im "Tagesspiegel", aber auch in "Zeit" oder "FAZ".   Dieses E-Book basiert auf folgender Printausgabe: 1. Auflage 2013

Autor(en) Information:

Philipp Lichterbeck, Jahrgang 1972, hat in Berlin, Spanien und Mexiko Lateinamerikanistik studiert und danach ein Volontariat beim Tagesspiegel absolviert. Heute lebt er als freier Journalist in Rio de Janeiro. Er hat zahlreiche Reportagen aus Lateinamerika und der Karibik veröffentlicht. Häufig pendelt er zwischen Brasilien und der Dominikanischen Republik, über die er einen Reiseführer geschrieben hat. Regelmäßig besucht er auch Haiti. Seine Texte erscheinen vor allem im "Tagesspiegel", aber auch in "Zeit" oder "FAZ".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können