die eBib Nordschwarzwald. Fontane, Theodor - Irrungen, Wirrungen - Inhaltserläuterung

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Roman "Irrungen, Wirrungen" von Theodor Fontane zeichnet ein Bild der preußischen Gesellschaft in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts und ist auch dadurch nicht unbedingt leicht zugänglich. Trotzdem ist der Roman ein Meisterwerk der deutschen Literatur und taucht somit immer wieder als Gegenstand des Deutschunterrichts auf. In Hessen 2012 und 2013 ein wesentlicher Bestandteil des Abiturs. "Irrungen, Wirrungen" handelt oberflächlich von der Liebesbeziehung zwischen der Näherin Lene Nimptsch und dem adeligen Offizier Botho von Rienäcker. Unter dem Mantel des Trivialen äußert Fontane eine Gesellschaftskritik. Von Beginn an liegt der Schwerpunkt daher auf den gesellschaftlichen Bedingungen, die jene Liebesbeziehung bestimmen und beschränken. Das vorliegende Dokument beinhaltet eine ausführliche und detaillierte inhaltliche Erläuterung des Fontane'schen Romans "Irrungen, Wirrungen", womit ein optimaler Einstieg in die Lektüre ermöglicht werden soll. Tipp: Mit dem Lektüre-Quiz (39287) können im Anschluss hervorragend die wichtigsten inhaltlichen Aspekte abgefragt und wiederholt werden. Inhalt: Einleitung und Vorbemerkungen. Ausführliche Inhaltserläuterung.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können