die Onleihe eMedienBayern. Der Klang der Fremde

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Man glaubt immer, das Leben von Einwanderern sei nur schwer. Und vergißt dabei, daß ihre Erfahrungen auch wunderbare, lustige, bewegende und oft ganz absurde Momente umschließen..." Als Zehnjährige flieht Kim mit ihren Eltern aus Vietnam in den Westen. In unvergesslichen Bildern erzählt sie von Flucht und Neubeginn, von Schmerz und Lust der Erinnerung und dem täglichen Glück, sein Leben zu wagen! Ein berührender, sehr persönlicher Lebensroman, in einer meisterhaften poetischen Sprache. Kim Thúy wurde 1968 in Vietnam geboren, in einem Land, das seit 1955 von Krieg zerstört wurde. 1978 entschlossen sich ihre Eltern mit den drei Kindern vor der kommunistischen Gewaltherrschaft zu fliehen - eine Odyssee über das Meer, ein abenteuerliches Unternehmen, da die Boote, in die die Flüchtlinge gepfercht wurden, meist alt und untauglich waren. Die Flucht als "boatpeople" gelang und Kim konnte in Kanada ein neues Leben beginnen. Sie studierte an der Universität von Montréal Jura und Sprachwissenschaften, arbeitete als Übersetzerin, Rechtsanwältin, Gastronomin und Gastrokritikerin für Radio und Fernsehen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Montréal. "Ein kleines Buch von der Größe eines Epos" (ELLE) "In ihrem Buch schildert Thúy in vielen kleinen, kunstvoll montierten Episoden, wie es ihrer Familie gelang, zu einem zweiten Leben zu finden. Der Bonnevoice Hörbuchverlag hat für die ungekürzte Lesung die Stuttgarterin Marit Beyer verpflichtet. Die Theaterschauspielerin glänzt mit ihrer technisch präzisen und emotional höchst variablen Stimme." Hörbuch des Monats bei WDR5

Autor(en) Information:

Kim Thúy wurde 1968 in Vietnam geboren, in einem Land, das seit 1955 von Krieg zerstört wurde. 1978 entschlossen sich ihre Eltern mit den drei Kindern vor der kommunistischen Gewaltherrschaft zu fliehen - eine Odyssee über das Meer, ein abenteuerliches Unternehmen, da die Boote, in die die Flüchtlinge gepfercht wurden, meist alt und untauglich waren. Die Flucht als "boatpeople" gelang und Kim konnte in Kanada ein neues Leben beginnen. Sie studierte an der Universität von Montréal Jura und Sprachwissenschaften, arbeitete als Übersetzerin, Rechtsanwältin, Gastronomin und Gastrokritikerin für Radio und Fernsehen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Montréal. Marit Beyer studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und an der Staatlichen Theaterakademie St. Petersburg. Sie spricht für Rundfunk und Fernsehen unter anderem für Arte, für den Südwestrundfunk und für das Zweite Deutsche Fernsehen. Sie spielt in Musiktheaterproduktionen und wurde zu Gastspielen unter anderem in das Konzerthaus Berlin, in die Laeiszhalle Hamburg, in die Tonhalle Düsseldorf, in die Kölner Philharmonie und in das Wiener Konzerthaus eingeladen. Sie spricht Hörbücher und ist in Live-Hörspielen und Lesungen zu erleben. 2015 wurde sie als beste Interpretin für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können