die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Alles Pippi oder was?

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wenn Kinder nicht mehr lesen können, steht die Gesellschaft im Gesamten am Abgrund: Die Teilhabe am Sozialsystem, ein erfolgreiches Berufsleben, differenzierte politische Meinungsbildung - wer nicht lesen kann, dem bleibt all das verwehrt. Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie und der StoryDOCKS-Geschäftsführer Till Weitendorf sind sich deswegen einig, dass all unsere Bemühungen darauf liegen müssen, unseren Kindern Lesekompetenz mitzugeben. Ob die Endgeräte dazu digital oder analog sein müssen? Worin der Reiz guter Geschichten liegt? Wie man ein ordentliches Kinderbuch schreibt, das auf den unterschiedlichsten Medien gehört werden kann? Und warum alles egal wird, wenn unsere Kinder nicht ein bisschen mehr wie Pippi Langstrumpf denken? Ein Gespräch mit den Kursbuch-Herausgebern zur Zukunft des Lesens in einer Anti-Lesegesellschaft.

Autor(en) Information:

Kirsten Boie, geb. 1950, ist Kinder- und Jugendbuchautorin und arbeitete früher als Lehrerin. Sie hat über 100 Bücher geschrieben, gerade erhielt sie die Hamburger Ehrenbürgerwürde. Zuletzt erschien "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte." Till Weitendorf, geb. 1977, ist Geschäftsführer von StoryDOCKS, einem Innovationsunternehmen für multimediales Storytelling für Kinder. Von 2009 bis 2017 war er Geschäftsführer der Verlagsgruppe Oetinger.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können