die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Meine Reise zu Beethoven

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der renommierte, u.a. auch für seine Beethoven-Interpretationen anerkannte Dirigent Christian Thielemann, setzt sich ausführlich damit auseinander, was ihn an Beethoven seit früher Kindheit fasziniert, "wie er immer wieder aufs Neue mit ihm ringt. Von den Sinfonien, chronologisch in Gruppen zu je 3 Werken, den Solokonzerten, Orchesterwerken, aber auch der Missa solemnis oder der Kammermusik (Klaviersonaten, späte Streichquartette) ist die Rede - Respekt, lebenslange Auseinandersetzung und Detailkenntnis offenbarend. Trotzdem bleiben die Aussagen oft allgemein und schrecken auch vor Plattitüden nicht zurück, z.B. "Mozart war ein Kind, Beethoven ein Solitär". Der Text ist flüssig geschrieben ... etwas subjektiv mit Betonung auf "Meine ...", so das Urteil von C. Niebel zur Buchausgabe (ID-A 49/20). Der bekannte Hörbuchsprecher Frank Arnold liest den Text ruhig und wohlakzentuiert. (2) pr

Autor(en) Information:

Christian Thielemann, 1959 geboren, ist einer der bedeutendsten Dirigenten seiner Generation weltweit. Seit 2012 ist er Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, 2013 übernahm er zudem die Künstlerische Leitung der Osterfestspiele Salzburg. Seit 2015 ist er Musikdirektor der Bayreuther Festspiele.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können