die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Meine Schwester Sara

Seitenbereiche:


Inhalt:

Erzählt wird die Lebensgeschichte der Sara Lehmann, die 1948 zusammen mit anderen Waisenkindern aus Deutschland nach Südafrika kommt. Eine einflussreiche Burenfamilie adoptiert das vierjährige Mädchen, ohne zu wissen, dass sie Jüdin ist. Als eines Tages ihre Papiere eintreffen, entzieht der Adoptivvater ihr seine Zuneigung. Einzig die Adoptivmutter und der älteste Bruder begegnen Sara weiterhin mit Liebe und Respekt. Nach ihrem Schulabschluss entscheidet Sara sich für ein Jurastudium, um als Rechtsanwältin für die Rechte der schwarzen Bevölkerung zu kämpfen. Dabei überschreitet sie die Grenze der Legalität. Obwohl sie freigesprochen wird, muss sie vor dem Geheimdienst fliehen. Doch Sara kämpft weiter für Freiheit und Gerechtigkeit.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können