die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Zwischen Himmel Erde: Teil 1

Seitenbereiche:


Inhalt:

Mythen und Religionen verbinden seit Jahrtausenden den Himmel, der erlöst und die Erde, die ernährt. Bizarre Landschaften, das Lebenselixier Wasser und eine befremdende Tierwelt waren für die Menschen Verbindung zu Geistern, Dämonen und Göttern. Die Beschaffenheit des Landes steht am Ursprung der Entstehungs-Mythen nahezu aller frühen Kulturen. Vom Uluru/Ayers Rock in Australien bis zur Höhle Diktaion Andron auf Kreta, der Sage nach der Geburtsort des Zeus - eindrucksvoll wird die spirituelle Bedeutung vieler Orte dargestellt und in den Zusammenhang historischer Ereignisse und wissenschaftlicher Theorien gestellt. Auch von Menschen geschaffene, heilige Bauwerke werden gewürdigt: die Pyramiden der Maya, die Dolmen der frühen Europäer- oder die Meteora-Klöster auf den griechischen Pindus-Bergen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können