die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Es geht um die Wurst

Seitenbereiche:


Inhalt:

Was macht der Prügelknabe mit einer Landpomeranze? Warum geht etwas "flöten", was steckt hinter dem Begriff "dezimieren" und warum ist jemand "auf den Hund gekommen"? Die Bildhaftigkeit der deutschen Sprache ist ebenso interessant wie unerschöpflich. Wolfgang Seidel hat aus den verschiedensten Lebensbereichen verblüffende und unterhaltsame Beispiele zusammengetragen. Das Spektrum reicht von der Steinzeit (der damalige "helm" war eine Fellmütze) bis zum Hier und Heute: In Frankreich etwa spricht man von "kärcheriser", wenn man mit Hochdruck reinigt, während Jugendliche allüberall gerne mal "abdönern". Gelungen ist ihm wieder einmal, auf charmante Weise Bildung mit Lesevergnügen zu paaren.

Autor(en) Information:

Wolfgang Seidel, geb. 1953, studierte Jura. Als Lektor arbeitete er in Stuttgarter und Frankfurter Verlagen. Seit 2001 lebt er als freiberuflicher Übersetzer und Autor in München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können