die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Herkunft

Seitenbereiche:


Inhalt:

Eine Familie, drei Generationen, die Geschichte der Bundesrepublik. Robert Freytags Großvater Erich, der Kriegsheimkehrer, der seine Frau an eine andere Frau verliert. Roberts Eltern, die Schriftsteller Nora und Rolf, die sich in einer Amour Fou zerfleischen und über ihrem Streben nach Selbstverwirklichung und freier Liebe zugrunde gehen. Robert selbst, der zwischen der Geborgenheit im Haus seiner Großeltern und dem enthemmten Leben der 68er aufwächst, immer auf der Suche nach dem eigenen Glück, das so schwer zu finden ist. Oskar Roehlers Roman ist die Geschichte einer Familie und zugleich ein sehr persönliches Zeitdokument von großer poetischer Kraft.

Autor(en) Information:

Oskar Roehler, geboren 1959, ist einer der erfolgreichsten deutschen Drehbuchautoren und Regisseure. Sein Film 'Die Unberührbare' über den Tod seiner Mutter Gisela Elsner wurde u.a. mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Oskar Roehler ist verheiratet und lebt in Berlin.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können