die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Deutschland im 20. Jahrhundert, 1890-1933

Seitenbereiche:


Inhalt:

Film 1: Das wilhelminische Zeitalter 1890-1918 - Der Film beschreibt die politische Situation im wilhelminischen Deutschland und nennt die Ursachen für den Ausbruch des ersten Weltkrieges Film 2: Die Jahre der Krise 1919-1923 - Nach dem ersten Weltkrieg brach das alte Europa zusammen. In Deutschland wurde am 9. November die Deutsche Republik ausgerufen. Es ist der Beginn der parlamentarischen Demokratie in Deutschland. Der Film zeigt die Probleme der jungen Weimarer Republik von den Arbeiteraufständen, der Unterzeichnung des Versailler Vertrages, der Inflation bis zum Hitlerputsch 1923. Film 3: Die Jahre der Stabilität 1924-1929 - Mitte der zwanziger Jahre erholte sich die Wirtschaft und die politischen Verhältnisse entspannten sich. Berlin, die Hauptstadt der Weimarer Republik, entwickelte sich zu einer Weltstadt. Der Film beschreibt die Entwicklung bis zum Vertrag von Locarno und den Eintritt Deutschlands in den Völkerbund im Jahr 1926. Film 4: Das Ende der Demokratie 1929-1933 - Die weltweite Wirtschaftskrise, begonnen mit dem schwarzen Freitag 1929 an der New Yorker Börse, brachte Arbeitslosigkeit und Inflation auch nach Deutschland. Der Film zeigt, wie in dieser Situation der Faschismus in Deutschland Fuß fassen konnte und die Demokratie zu Boden ging.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können