die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Don Quijote reitet über alle Grenzen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Für Peter von Matt ist Europa ein Raum der Inspiration, dem aber stets ein anderes Europa, ein Raum der Macht und des Krieges, gegenübersteht. In diesem Essay folgt er den Spuren Don Quijotes, der seit vierhundert Jahren über alle Grenzen in Raum und Zeit hinwegreitet und in der Literatur wieder verbindet, was die Politik an Gräben aufreißt. Wer aus dem europäischen Raum der Inspiration schöpft, macht ihn unerschöpflich. Große Literatur achtet die Grenzen und kennt keine. Peter von Matt zählt zu denen, die an der europäischen Polis bauen. (Aus dem Vorwort von Roger de Weck)

Autor(en) Information:

Peter von Matt, 1937 in Luzern geboren, war von 1976 bis 2002, Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Universität Zürich. Seine Werke sind im Hanser Verlag erschienen, zuletzt : Sieben Küsse. Glück und Unglück in der Literatur ( 2017 ), Das Kalb vor der Gotthardpost. Zur Literatur und Politik der Schweiz ( 2012 ) und Wörterleuchten. Kleine Deutungen deutscher Gedichte ( 2009 ). Peter von Matt lebt in der Nähe von Zürich.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können