die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür

Seitenbereiche:

Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür
Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür

Inhalt:

Wolfgang Borchert (1921 - 1947) gilt als prominentester Vertreter der sogenannten "Trümmerliteratur", die sich mit den Schicksalen der Menschen nach Ende des zweiten Weltkrieges befasst. Heimkehrende Soldaten, die körperlich oder seelisch verwundet sind; Zurückgebliebene, die vergeblich auf etwas Wärme und Nähe hoffen; aber auch Menschen, die durch die Kriegserlebnisse scheinbar unberührt zu sein scheinen. Die Eindringlichkeit, mit der der Kriegsteilnehmer Borchert die Schicksale der Protagonisten beschreibt, macht seine Geschichten auch heute noch zu beredten Zeugen der unmittelbaren Nachkriegsepoche. Dieses Hörbuch präsentiert Borcherts Theaterstück "Draußen vor der Tür". Kriegsheimkehrer Beckmann findet nach Jahren in Gefangenschaft zuhause nichts mehr so vor wie es war. Seine Frau hat einen Anderen, im Hause seiner Eltern wohnt eine andere Familie - nur seine damaligen Vorgesetzten haben sich es schon wieder in Deutschland bequem gemacht. Noch heute ist "Draußen vor der Tür" unverzichtbarer Bestandteil der Schullektüre.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können