die Onleihe der Bibliotheken des Goethe-Instituts e.V.. Deutschlands Norden

Seitenbereiche:


Inhalt:

Dieses Buch erklärt die faszinierende Entstehung der Landschaft im Norden Deutschlands, so wie sie sich heute zeigt. Dabei spannen die Autoren einen Bogen von der Jungsteinzeit bis hin zur Moderne. Im ersten Teil des Buches beschreiben die Autoren detailliert welche Prozesse die Landschaft vor der Eiszeit geformt haben. Im zweiten Teil des Buches gehen sie auf die verschiedenen rezenten Natur- und Landschaftsräume ein, in die sich der Norden Deutschlands gliedert und erklären deren Entstehungsgeschichte. Am Ende des Buches zeigen die Autoren auf, wie der Mensch die Landschaft in den letzten 7500 Jahren geprägt hat, um abschließend einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen zum Schutz der Landschaft zu geben.

Autor(en) Information:

Prof. Margot Böse ist Professorin am Institut für geographische Wissenschaften an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Forschungsgebieten zählen die Quartärforschung im Allgemeinen und Veränderungen des Klimas und der Landschaft in diesem Zeitraum. Dr. Jürgen Ehlers promovierte im Bereich der Glazialmorphologie an der Universität Hamburg. Er hat sich an der Universität Bremen habilitiert. Ehlers hat zahlreiche Bücher zu den Themen Küstenmorphologie und Eiszeit verfasst. Prof. Frank Lehmkuhl ist Inhaber des Lehrstuhls für Physische Geographie und Geoökologie am Geographischen Institut der RWTH Aachen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen neben der Geomorphologie und der Bodengeographie auch im Bereich der Geoökologie, Quartärforschung und Geoarchäologie

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können