Bibliothèque virtuelle/Onleihe du Goethe-Institut. Fast ein bisschen Frühling

Seitenbereiche:

Fast ein bisschen Frühling

Fast ein bisschen Frühling

Roman

Auteur: Capus, Alex

Année: 2012

Langue: Allemand

Étendue: 192 P.

Disponible

4.0

Contenu:
Die deutsche Antwort auf Bonnie und Clyde: Zwei arbeitslose Burschen wollen 1933 aus Nazideutschland fliehen, überfallen eine Bank, um sich das Reisegeld zu beschaffen, und stranden auf ihrer ziellosen Flucht schließlich in Basel. Dort nämlich verliebt sich einer von ihnen in Dorly Schupp, eine Schallplattenverkäuferin. Tag für Tag kauft er bei ihr Tango-Platten, bis das Geld aufgebraucht ist und der nächste Banküberfall ansteht. Alex Capus, der Erfolgsautor aus der Schweiz, hat aus einem authentischen Fall einen kleinen Kriminaltango gemacht, der sich so leicht, so frisch und so anrührend liest, dass man sich sofort auf der Seite dieses romantischen Desperado-Pärchens wiederfindet.
Informations sur l’auteur:
Alex Capus, geboren 1961 in der Normandie, lebt heute in Olten. Er schreibt Romane, Kurzgeschichten und Reportagen. Bei Hanser erschienen Léon und Louise (Roman, 2011), Fast ein bisschen Frühling (Roman, 2012), Skidoo (Meine Reise durch die Geisterstädte des Wilden Westens, 2012), Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer (Roman, 2013), Mein Nachbar Urs (Geschichten aus der Kleinstadt, 2014), Seiltänzer (Hanser Box, 2015), Reisen im Licht der Sterne (Roman, 2015) und Das Leben ist gut (Roman, 2016).  

Titre: Fast ein bisschen Frühling

Auteur: Capus, Alex

Éditeur: Hanser, Carl

ISBN: 9783446239654

Catégorie: Littérature générale & divertissement, Polars & thrillers, Romans policiers

Taille du fichier: 1 Mo

Format: ePub

6 Exemplaires
6 Disponible
0 Réservation

Durée du prêt: 14 jours

Nombre d’avis:
104
Moyenne des avis :