Bücherhallen Hamburg. Die Selbstmörder

Seitenbereiche:

Sprachauswahl:


Inhalt:

Fallstellen junger Liebe Monsieur Grandvalet duldet die Beziehung seiner geliebten Tochter zu dem unsteten Émile nicht, aber nach einer Drohung zündet Émile das Haus der Grandvalets an und flüchtet nach Paris. Bald holt er Juliette nach und sie hinterlässt ihren Eltern nur einen beunruhigenden Brief. Doch in Paris schlägt rasch die Realität zu, das Leben ist hart und schnell schleichen sich die Zweifel in die junge Beziehung ein. Ein spannender Roman des noch jungen Simenon.

Autor(en) Information:

Georges Simenon, geboren am 13. Februar 1903 im belgischen Lüttich, gestorben am 4. September 1989 in Lausanne, gilt als der "meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts" (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, "was bei allen Menschen gleich ist". Das macht seine Bücher bis heute so zeitlos.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können