Bücherhallen Hamburg. Weltensprung

Seitenbereiche:

Sprachauswahl:


Inhalt:

Es liegt in der Natur der Welle, dass sie, so kräftig sie auch schwappt, irgendwann verebbt und ein ordentliches Durcheinander zurücklässt. Vor kurzem ist eine Welle neuer, bayerischer Musik über uns geschwappt, nicht die Erste und bestimmt auch nicht die Letzte. Jetzt stehen die, die sie am besten gesurft sind am Strand und lassen sich feiern. Ein paar alte Haudegen sind dabei, aber auch ein paar junge, verwegene Surfer. Überall liegt Strandgut herum, das auf das nächste "Ramma Damma" wartet. Viele interessante Dinge sind da an Land gespült worden. Und FEI SCHO? Die, so scheint es, sind so etwas wie die Boje der bayerischen Musik. Die Welle hat sie ein paar Meter angehoben, aber FEI SCHO sind zu gut verankert, um davon gespült zu werden. Vielleicht liegt es auch daran, dass die fünf Musiker praktisch auf allen Weltmeeren zu Hause sind und der Seegang auf dem bayerisch-musikalischen Ozean ihnen daher nicht viel anhaben kann. "Weltensprung" heißt ihr neues Album folgerichtig. Es wirkt wie eine Sammlung der Abenteuer von fünf wilden, bayerischen Musikmatrosen, vermischt mit einer guten Portion Seemannsgarn.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können