die Havelland-Onleihe. Über den Umgang mit Menschen

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Was sagt denn der ›Knigge‹ dazu?" Ja, was eigentlich? Bis heute gilt der Knigge als wichtige Instanz bei Fragen des korrekten gesellschaftlichen Benehmens. Das Ziel des Freiherrn Knigge, den Menschen einen anständigen Umgang miteinander beizubringen, hat von seiner Aktualität nichts verloren. Wenn man also wissen will, wie man sich Freunden gegenüber verhält, mit Herrschsüchtigen umgeht, oder über welche Themen man in Gesellschaft besser nicht redet, dann ist man beim Knigge nach wie vor an der richtigen Adresse. Und wer könnte diese Sammlung der besten Knigge-Weisheiten besser interpretieren als Christoph Maria Herbst? Richtig: niemand.

Autor(en) Information:

Adolph Freiherr Knigge wurde 1752 auf dem väterlichen Gut Bredenbeck bei Hannover geboren. Nach dem Jurastudium in Göttingen war er zunächst als Hofjunker und Assessor beim hessischen Landgrafen Friedrich II. tätig. Enttäuscht von den Intrigen am Hofe in Kassel quittierte er den Dienst und lebte ab 1775 als freier Schriftsteller in Hanau, Frankfurt am Main, Heidelberg und schließlich in Hannover. 1788 erschien sein Buch "Über den Umgang mit Menschen". Er starb 1796 in Bremen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können