Onleihe Heilbronn-Franken. Die Weissenhofsiedlung

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Schmucklos, ohne Ornament ist die kubische, moderne Architektur der Weissenhofsiedlung in Stuttgart ein Dokument moderner Baukunst. 17 Architekten (u.a. Max Taut, Bruno Taut, Mies van der Rohe, Le Corbusier, Walter Gropius) haben mit insgesamt 33 Häusern, die sie 1927 auf dem Stuttgarter Killesberg errichteten, ein Wohnprogramm wegweisender Architektur vorgestellt. Das Bauhaus in Dessau beeinflußte die an der Bauausstellung beteiligten Architekten. Ein Minimum an Form sollte dem Großstadtmenschen ein Maximum an Freiheit gewährleisten. Mit flexiblen Grundrissen haben die wichtigsten Architekten des 20. Jahrhunderts Prototypen von Wohnungen in einer sonnigen, gut durchlüfteten und gesunden Architektur geschaffen. Unternehmen Sie mit uns einen Spaziergang durch die Bauausstellung der Moderne und hören Sie die Geschichte des neuen Wohnens, die in Form eines Dialoges mit mehreren Sprechern inszeniert ist.

Autor(en) Information:

Dr. Valerie Hammerbacher studierte Kunstgeschichte und Philosophie. Sie ist Kuratorin am Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart und arbeitet als Kulturjournalistin. Anja Krämer M.A., studierte Kunstgeschichte und Germanistik. Sie ist Leiterin des Weissenhofmuseums im Haus Le Corbusier in Stuttgart und freie Bauhistorikerin. Unter wissenschaftlicher Begleitung von Prof. Dr. Christian Freigang.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können