Onleihe Herdecke. Kafkas Puppe

Seitenbereiche:


Inhalt:

Berlin, 1923. Ein kleines Mädchen weint um seine verlorene Puppe. Ein Mann spricht sie an - und behauptet, die Puppe sei auf Reisen gegangen. Von nun an bringt er ihr jeden Tag einen Brief von ihrer Puppe. Dieser Mann ist der schwerkranke Schriftsteller Franz Kafka. Die Begegnung mit dem Mädchen und die Puppenbriefe hat es tatsächlich gegeben.

Autor(en) Information:

Gerd Schneider wurde 1942 geboren und arbeitete nach seinem Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft als Journalist. Seit 1980 schrieb er zahlreiche Romane, Sachbücher und Fernsehdrehbücher. Seit seinem Studium beschäftigte er sich intensiv mit der Person Franz Kafkas. Eine seiner vielen anderen großen Leidenschaften war das Schachspiel, das er Kindern und Jugendlichen viele Jahre lang im Schachunterricht an Schulen und in Vereinen vermittelte. Gerd Schneider starb im Sommer 2016. Foto © Sabine Saam 2010

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können