Onleihe Kreis Mettmann. Aborigines

Seitenbereiche:


Inhalt:

Seit vielen Jahrtausenden leben die Aborigines als Nomaden in den Weiten des riesigen australischen Kontinents. Sehr eng mit "ihrem Land" verbunden, hatten sie gelernt, sich dem Klima, den Jahreszeiten und den Ressourcen anzupassen. Mit primitiven Werkzeugen und Waffen nehmen sie der Natur, was sie zum Leben brauchen ohne ihr zu schaden. Ihre Geister gaben ihnen Kräfte, die die Kraft ihrer Muskeln weit übertreffen. DIE ERSTEN EINDRINGLINGE Mitglieder einer Nation, die gerade die Dampfmaschine erfunden hatte, landeten vor rund 200 Jahren an der Küste eines großen Landes, dessen Bewohner nicht einmal Wasser kochen konnten. Trotzdem hatten diese offensichtlich 50.000 Jahre überlebt. REIGEN DER WANDERER Die Aborigines waren immer Nomaden, die ihre Nahrung "erwanderten". Sie jagten mit einfachen Waffen wie Speer und Bumerang. Die Ureinwohner meisterten Dürre und Krankheit. Ihre Kopfzahl kontrollierten sie durch Abtreibung. SEGEL DES SCHICKSALS Alles änderte sich, als die Segel von Captain Cooks Schiffen am Horizont auftauchten. Weiße Siedler brachten neue Tiere, Pflanzen, Waffen und Krankheiten. Bald werden die Lagerfeuer und die Sprache der Aborigines aus den Tälern und Hochländern verschwunden sein.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können