Onleihe Kreis Recklinghausen. Im Land der Kriegskanus

Seitenbereiche:


Inhalt:

"In the Land of the War Canoes", "Im Land der Kriegs-Kanus", wurde im Jahr 1914 gedreht und ist damit eines der frühesten, bis heute erhaltenen Filmdokumente über die indianischen Kulturen Nordamerikas. In Form einer Geschichte beschreibt Edward Sheriff Curtis in unvergleichlichen Bildern das ursprüngliche Leben der Kwakiutl Indianer an der Nordwestküste des amerikanischen Kontinents, - so, wie es vor der Zeit von Columbus war. Der legendäre Indianer-Fotograph Edward Sheriff Curtis durchstreifte um die Jahrhundertwende 30 Jahre lang den nordamerikanischen Kontinent, von der mexikanischen Grenze bis nach Alaska und dokumentierte mit Foto- und Filmkamera das Leben zahlreicher vom Untergang bedrohter indianischer Kulturen. Sein zwischen 1907 und 1930 veröffentlichtes 20bändiges Monumentalwerk ist bis heute die bedeutendste Text- und Bilddokumentation über die alten Kulturen der nordamerikanischen Indianer. "Im Lande der Kriegs-Kanus" ist das einzige von ihm erhaltene filmische Werk, ein historisches Dokument von unschätzbarem Wert und von unvergleichlicher Schönheit, das das Bewusstsein für die Größe der indianischen Kulturen Nordamerikas immer wieder neu weckt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können