Online Bibliothek LB. Lupins letzte Liebe

Seitenbereiche:


Inhalt:

Er ist wieder da: Arsène Lupin, galanter Gentleman und gerechter Dieb, der sich selbst aus den gefährlichsten Situationen mit Bravour und Leichtigkeit zu retten vermag. Er ist ein Meister der Verkleidungskunst und betört mit seinem unwiderstehlichen Charme die Damenwelt. 1921. Arsène Lupin hat sich zur Ruhe gesetzt und widmet sich wohltätigen Zwecken. Bei einem Diner lernt er Cora de Lerme kennen, eine reiche Erbin, die sich von einer Bande Diebe bedroht wird. Lupin beschließt, der reizenden jungen Frau beizustehen. Gleichzeitig verschwindet ein mysteriöses Buch, dass einst im Besitz von Lupins Familie war und brisante Informationen über die französische Krone enthält ... Lupin und Cora finden sich plötzlich in Katz-und-Maus-Spiel über Ländergrenzen hinweg wieder, bei dem Lupins Kunstfertigkeiten einmal mehr gefragt sind. Intrigen, falsche Fährten, Täuschungen und Verrat an jeder Ecke - all die Zutaten eines typischen Lupins sind in dieser Geschichte voller überraschender Wendungen vereint.

Autor(en) Information:

Maurice Leblanc (1864-1941) war ein französischer Schriftsteller. Er schrieb Kriminal- und Abenteuerromane sowie Kurzgeschichten. Über die Figur des Meisterdiebs Arsène Lupin schrieb er 20 Romane. Lupins letzte Liebe erschien posthum 2012.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können