Online Bibliothek LB. Mobile IT-Infrastrukturen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die stark ansteigende Verbreitung von mobilen IT-Systemen wie Smartphones, Tablets, Netbooks und ihre Nutzung für betriebliche Zwecke stellt Unternehmen und ihre IT-Abteilungen vor große Herausforderungen. Während im Buch Mobile Device Management die mobilen IT-Systeme selbst im Vordergrund standen, geht es in diesem Buch um die komplexen IT-Prozesse in einem Unternehmen sowie ihre notwendige Anpassung bzw. Erweiterung auf mobile IT-Systeme und IT-Infrastrukturen. Die Autoren behandeln die relevanten Komponenten und Ebenen mobiler Infrastrukturen und analysieren die von ihnen ausgehenden Einflüsse auf die IT-Prozesse im Unternehmen. Auf dieser Basis lassen sich die teilweise signifikanten Unterschiede zwischen stationären und mobilen Infrastrukturen sowie ihre Auswirkungen auf die Betriebsprozesse erkennen.Weiterhin werden die Auswirkungen auf die IT Governance, den Datenschutz sowie die IT-Sicherheit eingehend behandelt: Wie lässt sich eine Schatten-IT vermeiden? Wie lassen sich mobile IT-Infrastrukturen mit geeigneten Sicherheitsmaßnahmen ausstatten, um die gravierenden Schwachstellen und daraus resultierende Risiken sowie potenzielle Verstöße gegen gesetzliche und andere Vorgaben zu vermeiden?Cloud Computing bzw. die Nutzung von Cloud Services ist zu einem zentralen, unverzichtbaren Bestandteil mobiler Infrastrukturen geworden. Das Buch stellt Architekturen und Services vor, behandelt rechtliche, organisatorische und technische Anforderungen sowie die Einbindung von Cloud Services in Sicherheitskonzepte und -richtlinien.Darüber hinaus fassen die Autoren zusammen, welche Änderungen und Ergänzungen bei Betriebs- und Managementprozessen in einem Unternehmen erforderlich sind. Ergänzend behandelt ein Kapitel die Überwachung mobiler Infrastrukturen durch Monitoring sowie Kennzahlen, technische und Management-Audits und Managementbewertungen.

Autor(en) Information:

Dr. Heinrich Kersten leitete von 1992 bis 1997 im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik die Fachabteilung, der die Sicherheitsbewertung informationstechnischer Komponenten obliegt. Seit 1997 leitet er den entsprechenden Fachbereich bei debis IT Security Services in Bonn.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können