die Onleihe libell-e Süd. Mir kann doch nichts geschehen ...

Seitenbereiche:


Inhalt:

Das Leben der "Nesthäkchen"-Autorin Else UryBiografie Marianne Brentzel beleuchtet das Schicksal der Nesthäkchen-Autorin Else Ury, die von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet wurde, im Spannungsfeld zwischen jüdischer Tradition und deutscher Kultur. Sie gewährt kenntnisreiche Einblicke in die Lebenswelten des jüdischen Bürgertums und entfaltet anschaulich das Panorama einer ganzen Epoche - von der Kaiserzeit bis zum Dr itten Reich.

Autor(en) Information:

Marianne Brentzel, geb. 1943, wuchs in Bielefeld auf. Sie studierte Politische Wissenschaft am Otto-Suhr-Institut in Berlin, machte ihr Diplom und erwarb im anschließenden Pädagogikstudium das erste Lehrerexamen. Aktiv nahm sie an der Studentenbewegung teil, arbeitete in Berliner Großbetrieben und engagierte sich in der maoistischen Gruppe KPD/AO. 1973 zog sie nach Dortmund, heiratete den Rechtsanwalt Hugo Brentzel und bekam zwei Kinder. Nach verschiedenen Jobs als Dozentin in der Jugend- und Erwachsenenbildung und im Verlagsbereich ist sie als freiberufliche Autorin tätig und organisiert und moderiert den Dortmunder Bücherstreit. Schwerpunkt ihrer literarischen Arbeit sind Biografien eigenwilliger Frauen: Else Ury (die "Nesthäkchen"-Autorin), Bertha Pappenheim, Hilde Benjamin und Margherita Sarfatti. Zuletzt erschien ihr Roman über ihre Erfahrungen mit der Studentenbewegung und in einer maoistischen Organisation: "Rote Fahnen Rote Lippen".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können