die Onleihe libell-e Süd. Jungs auf Skype

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Industriellen-Sohn: Victor Neumann-Sulendorf ist 13 Jahre alt. Mutter Charlotte, geborene von Falkenstein. Weiße Villa an der Alster. Vater Ferdinand erfolgreicher Unternehmer in der Lebensmittel-Industrie, dauernd auf Dienstreisen. Victor ist strohblond, klein &schlank. Seine Welt, er spielt Hockey im Club an der Alster. Hat zwei Geschwister: Laila & Leonie. Victor ist ein mittelmäßiger Schüler. Hat super Manieren (Handkuss und so...). Victor hackt seine Mails in einen schneeweißen I-Mac oder sein silbernes Air-Book vom Apple. Sein Markenzeichen: Knallfarbene Klamotten auf denen nix draufsteht. Macke: Liebt Musik (I-Pod) von Silbermond. Der Tischler-Sohn: Jens Sievers ist 12 Jahre alt. Mutter Sabine sitzt an der Kasse bei Lidl. Vater Sven arbeitet in als Tischler bei einem Antiquitäten-Händler. Die Familie wohnt in den Grindel-Hochhäusern, 10.Stock. Jens ist groß. schlank & schlacksig. Seine Welt, er liebt Fußball, spielt im Sturm bei den Hamburger Alsterbrüdern. Ist FC Bayern-Fan. Er ist einer der besten in seiner Klasse. Einzelkind. Liebt seine alte Oma Anna. Sie ist immer für Jens da. Liest manchmal noch mit zarter Stimme im Literatur-Cafe Leonora vor. Jens hackt seine Mails auf einem alten Medion-Computer in seinem 11 qm Zimmer. Rennt immer in Jeans und T-Shirt umher. Sein Markenzeichen ein alter, grüner Bergsteiger-Stoff-Rucksack von seiner Oma. Seine Macke: Hasst Handys.

Autor(en) Information:

"Bärbel Körzdörfers Dialog-Roman Jungs auf Skype taucht kopfüber ein in die Welt der 13-Jährigen, deren Träume, Sehnsüchte und latente Verspultheit und bringt sie einem mit Witz und Zartgefühl näher als jede Shell-Studie." (Bild am Sonntag)

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können