die Onleihe libell-e Süd. Amuse-Gueule

Seitenbereiche:


Inhalt:

Amalie Mannweilers Restaurant ›Amuse Gueule‹ gehört zu den wenigen Edel-Restaurants in der Pfalz, für den nahe gelegenen ›Forellenhof‹ eine bedrohliche Konkurrenz. So liefern sich am Unterhammer frankophile Haute Cuisine und gut bürgerliche pfälzische Kost ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Als Amalie durch einen Treppensturz ins Krankenhaus kommt, übernimmt ihre Tochter Karla aus Köln die Verantwortung für die Küche. Prompt wird kurz darauf eine Leiche in der Gaststube aufgefunden - offenbar wurde der Mann durch die Spezialität des Hauses vergiftet: Nun gerät Karla Mannweiler ins Kreuzfeuer der Ermittlungen. Die in Kaiserslautern geborene Autorin Christina Bacher lässt den Leserinnen und Lesern dieses Genusskrimis zunächst das Wasser im Mund zusammen laufen, bevor sie ihnen - fein dosiert - ein tödliches Gift in die Lektüre mischt. Ort der Handlung: Pfälzer Wald

Autor(en) Information:

Christina Bacher, Jahrgang 1973, gründete vor einigen Jahren "Bachers Büro" - eine Schmiede für Texte aller Art. Seither arbeitet sie als Chefredakteurin des Kölner Straßenmagazins DRAUSSENSEITER und berät soziale Vereine in der Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2008 schreibt sie Jugendbücher und Ratekrimis fürs Radio und geht damit auf Lesereise. Im Jahr 2013 wurde sie sowohl mit dem Stipendium des Kölner Kulturamts in Zusammenarbeit mit der Antoniterkirche als auch mit dem "Tatort Töwerland"-Stipendium ausgezeichnet. Nach Stationen in Kaiserslautern, Marburg, Bonn, Montpellier und Prag lebt sie heute mit ihrer Familie in Köln.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können