die Onleihe libell-e Süd. Das Tai Chi-Feeling

Seitenbereiche:


Inhalt:

Tai Chi, auch "weiches Boxen" genannt, ist eine alte chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Der Fokus liegt auf mühelosen, geschmeidigen Bewegungen. Aufmerksamkeit, Intuition und Entspannung sowie der Einsatz der Vorstellungskraft sind Merkmale dieser Kunst. Tai Chi schärft das Bewusstsein koordiniert Bewegungen erzeugt Kontrolle vermindert Verschleiß schafft innere Ruhe optimiert die Körperstruktur erzeugt eine elastische Kraft, die jederzeit abrufbar ist und vermittelt ein tieferes Körperverständnis, das den Alltag erleichtert Um diese Vorteile zu genießen, muss man intensiv trainieren. Der Autor zeigt einen komfortablen und höchst effektiven Weg, dieses Training in den Alltag zu integrieren. Hemmende und destruktive Bewegungsmuster werden zu kraftvollen, koordinierten Bewegungen, die mühelos und geschmeidig ausgeführt werden.

Autor(en) Information:

Christoph Eydt beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit ostasiatischen Kampfkünsten. Diese dienen nicht nur der Selbstverteidigung, sondern auch der Lebensbewältigung. Tai Chi behob seine Rückenprobleme, ermöglichte ihm ein neues Körperbewusstsein und tieferes Kraftverständnis. Das gelang ihm durch die Steigerung der körperlichen Aufmerksamkeit und eine durch Tai Chi-Übungen optimierte Körperstruktur. Er machte seinen Alltag zum Tai Chi-Training und konnte so binnen kurzer Zeit körperliche Blockaden lösen und verborgene Kräfte freisetzen. Heute unterrichtet er Tai Chi als nicht-kommerzielles Einzeltraining einem ausgewählten Schülerkreis.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können