die Onleihe libell-e Süd. Die Gischt der Tage

Seitenbereiche:


Inhalt:

Als der junge Dandy Colin auf einer Party die bezaubernde und wunderschöne Chloé kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Bereits nach kurzer Zeit treten die beiden vor den Traualtar und feiern mit viel Pomp und Glamour ihre Liebe. Doch eine rätselhafte Krankheit wirft schon bald ihre Schatten auf das junge Glück, denn ein Lotos hat sich in Chloés Brust eingenistet und wird von Tag zu Tag größer. Colin versucht verzweifelt, seine geliebte Chloé zu retten, doch die Krankheit schreitet unaufhörlich fort. Stefan Konarske liest gefühlvoll die Neuübersetzung von Vians "L'écume des jours", eine der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts, die bis heute Kultstatus besitzt.

Autor(en) Information:

Boris Vian wurde 1920 in Ville d'Avray in Frankreich geboren. Nach Beendigung seines Ingenieurstudiums 1942 arbeitete er zunächst in seinem Beruf, unternahm jedoch bereits 1941 erste schriftstellerische Versuche. Ein Jahr später entstand sein erster Roman "Aufruhr in den Ardennen". Gleichzeitig machte Vian Karriere als Jazzmusiker und schrieb für verschiedene Zeitschriften musikkritische Beiträge. Für Provokation sorgte er mit dem 1946 verfassten Roman "Ich werde auf eure Gräber spucken", der zunächst ein Bestseller, dann verboten wurde. Vian arbeitete mit Michel Arnaud und Raymond Queneau an Filmprojekten und betätigte sich als Übersetzer, Redakteur einer Musikzeitschrift, Schauspieler sowie Verfasser von Chansons, Novellen, Sketchen und Ballettentwürfen. Vian starb 1959 bei der Voraufführung des Films "Ich werde auf eure Gräber spucken" in Paris.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können