die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Irrungen, Wirrungen

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Die Näherin Lene Nimptsch wohnt mit ihrer alten Pflegemutter in einem kleinen Häuschen auf dem Gelände einer Gärtnerei in der Nähe des Zoologischen Gartens in Berlin. Bei einer Bootspartie lernt sie den jungen Baron und Offizier Botho von Rienäcker kennen. Sie verlieben sich. Da ihre Beziehung jedoch nicht standesgemäß ist, entsagt das Paar zuletzt dem gemeinsamen Glück. "Irrungen, Wirrungen" erschien erstmals 1887 als Vorabdruck in der "Vossischen Zeitung". Die freizügige Darstellung einer nicht standesgemäßen Beziehung stieß auf Widerstand und Empörung. Aber auch die dargestellte Gleichwertigkeit der Lene Nimptsch, ja ihre überlegene moralische Klugheit blieb damals vielfach unverständlich.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können