die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Das neue Bolivien

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Seit der Wahl von Evo Morales zum Präsidenten 2005 genießt Bolivien internationale Aufmerksamkeit: Eine Neugründung Boliviens versprach der aus ärmsten Verhältnissen stammende Präsident. Seither wurden viele Reformen in Angriff genommen und vollzogen sowie eine außenpolitische Neuorientierung in die Wege geleitet. Im Januar 2009 wurde mit 61 Prozent der Stimmen eine neue Verfassung angenommen, die ein neues "plurinationales" Staatsmodell definiert. Zum ersten Mal in der Geschichte der Republik durfte das Volk über einen Verfassungstext abstimmen. Doch obschon Morales im August 2008 mit 67 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt wurde, stößt seine "demokratische Revolution" auf große Widerstände: 2008 befanden sich die reichen Departemente am Rande eines Bürgerkriegs. Interessen sowie Kulturen prallen aufeinander. Dieses E-Book sucht nach den Ursachen dieses Zusammenstoßes und legt die Optionen dar, diesen in einen Dialog der Kulturen zu überführen.

Autor(en) Information:

Robert Lessmann, geb. 1960 in Fürth, hat Politische Wissenschaften und Soziologie studiert und zum Thema "Die politische Ökonomie des Drogenhandels" promoviert. Er hat selbst in Bolivien gelebt und arbeitet heute als Journalist, Buchautor und Konsultant. Autor von "Drogenökonomie und internationale Politik", "Empresas mixtas en Cuba, Zum Beispiel Bolivien, Zum Beispiel Kokain" und "Die kleinen Menschen, die große Lasten tragen".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können