die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Der Mann, der die Hitler-Tagebücher verkaufte

Seitenbereiche:

Sprachen:

Der Mann, der die Hitler-Tagebücher verkaufte
Der Mann, der die Hitler-Tagebücher verkaufte

Inhalt:

Die Geschichte beginnt damit, dass ein mittelloser Kunstmaler sich als cleverer, aber ungebildeter Militaria Händler ausgibt und jahrelang einem reichen, jedoch eher einfältigen Sammler alles mögliche verkauft - und sei es auch noch so absurd. Er treibt das Spiel mit den von ihm gefälschten Kriegs-Devotionalien immer weiter - bis zur verwegenen Idee, ein Tagebuch Adolf Hitlers an den Mann zu bringen. Damit erhält die Geschichte eine unfassbare Wendung - unfassbar listig, unfassbar absurd, unfassbar komisch...

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können