die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Briefe an mein verstorbenes Kind

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Margret Roeckners Tochter verunglückt tödlich. Zwei Monate nach dem Tod ihrer Tochter beginnt die Mutter ihre Trauer in Worte zu fassen. Sie schreibt Briefe an ihr verstorbenes Kind Sigrid. Ein halbes Jahr lang dauert dieser imaginäre Gedankenaustausch. Margret Roeckner hat für dieses Buch ihre sehr persönlichen Briefe zusammengestellt und sie einfühlsam kommentiert. Dabei schöpft sie aus dem reichen Erfahrungsschatz, den sie sich in ihrer langjährigen Arbeit mit Selbsthilfegruppen verwaister Eltern erworben hat. Ein trostvoller Wegbegleiter für trauernde Eltern.

Autor(en) Information:

Margret Roeckner, geb. 1931, ist ausgebildete Kindergärtnerin und langjährige Synodale der Rheinischen Kirche. Nach dem Tod ihrer Tochter Sigrid engagierte sie sich in Selbsthilfegruppen für verwaiste Eltern. Sie leitete Gesprächs- und Schreibkreise, hielt Andachten für "Glauben heute" im Saarländischen Rundfunk und ist Autorin vieler Bücher.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können