die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Essais

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Im Alter von 38 Jahren zieht sich Michel de Montaigne 1571 in seine Turmbibliothek im Château de Montaigne zurück und erfindet eine neue literarische Gattung: den Essay. Sein Amt als Richter hat er aufgegeben, um sich ganz diesem Lebenswerk zu widmen. Zwanzig Jahre vergehen bis zur Vollendung seiner "Essais". In diesen Abhandlungen zu Themen wie Eitelkeit, Kindererziehung und Kannibalismus setzt sich Montaigne kritisch und assoziativ mit Grundfragen der menschlichen Existenz auseinander. Nicht nur in literarischer, sondern auch in philosophischer Hinsicht hatte sein Werk unermesslichen Einfluss, vor allem auf die französischen Moralisten der Aufklärung.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können