die Onleihe Mecklenburg-Vorpommern. Hacking im Web

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Denken Sie wie ein Hacker und schließen Sie die Lücken in Ihrer Webapplikation, bevor diese zum Einfallstor für Angreifer wird. • Angriffe verstehen: Cross-Site-Request-Forgery, Cross-Site-Scripting, File Inclusion, SQL-Injection, UI-Redressing und mehr • Quellcode und Diagramme erklären nachvollziehbar die häufigsten Angriffsvektoren • 35 Sicherheitstools kennenlernen und zum Aufspüren von Lücken nutzen Der Erfolg des E-Commerce hat auch seine Schattenseiten: Hackerangriffe im Web gehören inzwischen zum Alltag. Es geht dabei nicht nur um unsichere Firewalls oder Fehler in Betriebssystemen, häufig stellt die selbst programmierte Webapplikation das größte Einfallstor dar. Um sich vor Hackern zu schützen, ist es wichtig, wie ein Hacker zu denken. In diesem Buch lernen Sie die häufigsten Angriffsmethoden kennen und erhalten Tipps, wie Sie sich davor schützen können. Analysieren Sie Ihren Programmcode auf Schwachstellen und schließen Sie die Lücken direkt in der Implementierungsphase. Die wichtigsten Angriffsvektoren Browser, HTML, JavaScript, PHP, Java und SQL sind nur Beispiele für die bei einer Webanwendung eingesetzten Technologien. Meist werden sie in Kombination verwendet, so dass die potenziellen Schwachstellen unzählbar sind. Ob SQL-Injection, Cross-Site-Scripting oder Session-Hijacking: Lernen Sie die Funktionsweise dieser Angriffe kennen und schützen Sie sich mit den aufgeführten Tipps erfolgreich davor. Werkzeuge kennen und nutzen Entwickler sind keine Sicherheitsexperten und können nicht jede Schwachstelle der eingesetzten Programmiersprache und Bibliotheken kennen. Umso wichtiger ist es, die entstandene Webanwendung auf ihre Schwachpunkte zu testen. Schäfers stellt in einem ausführlichen Anhang zahlreiche Werkzeuge vor, mit denen Sie effektiv nach Schwachstellen suchen können.

Autor(en) Information:

Tim Philipp Schäfers, Jahrgang 1995, ist seit seinem Abitur als Security-Consultant tätig und berät Firmen im Bereich Websicherheit/Webhacking. Schäfers deckte gravierende Sicherheitslücken bei Unternehmen wie PayPal, Facebook, Google, der deutschen Telekom und vielen weiteren Unternehmen verantwortlich auf. Er ist Mitgründer und Mitbetreiber des Webprojekts "Internetwache.org", das sich ebenfalls mit der Sicherheit von Webapplikationen und Webhacking beschäftigt. Seit Ende 2015 schreibt Schäfers zudem auf dem Web-Portal golem.de über die Themen IT-Sicherheit und Privatsphäre.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können