metropolbib.de. Sport- und Bewegungsunterricht mit Blinden und Sehbehinderten 2

Seitenbereiche:

Sprachen:

Sport- und Bewegungsunterricht mit Blinden und Sehbehinderten 2
Sport- und Bewegungsunterricht mit Blinden und Sehbehinderten 2

Inhalt:

Der Sport- und Bewegungsunterricht mit Blinden und Sehbehinderten hat sich in den letzten Jahren entlang allgemeingesellschaftlicher Ausdifferenzierungen inhaltlich und konzeptionell enorm weiterentwickelt. Die intensive Forschung im Marburger Blindensportprojekt, das Bemühen um die Integration sehbehinderter Schüler in den Sportunterricht der allgemeinbildendenen Schulen, das Ringen um die Inklusion oder die Fortschritte der Neurowissenschaften, die auch unsere ophthalmologischen Wissensbestände erneuert haben, sind nur einige Beispiele. Vor diesem Hintergrund ist es an der Zeit, den Stand der sehbehindertenpädagogischen Forschung in Bezug auf Sport- und Bewegungsunterricht aus einer aktuellen und breit gefächerten Perspektive zu dokumentieren. Das zweibändige Buchprojekt ist in insgesamt drei Teile gegliedert: Während der erste Teil (Band I) im Zeichen der Darstellung theoretischer Grundlagen des Sport- und Bewegungsunterrichts mit Blinden und Sehbehinderten steht, werden im zweiten Teil (ebenfalls Band I) blindenspezifische bzw. -adaptierte Sportarten vorgestellt. Im dritten Teil (Band II) geht es um die Darstellung konkreter unterrichtspraktischer Handreichungen, die Personen, die an sehbehindertenpädagogischen Einrichtungen mit der Durchführung von Sport- und Bewegungsangeboten betraut sind, konkrete und vor allem zielgruppenadäquate Hilfen in ihrer alltäglichen Arbeit geben sollen. Im zweiten Band des Buchprojekts - dem Praxisband - werden Inhalte des klassischen Sportartenkanons ebenso behandelt wie häufig eher randständigere, ungewöhnliche und vielleicht sogar unübliche Inhalte des Sportunterrichts. Diese thematische Vielfalt stellt für Sehbehinderte erfahrungemäß eine große Bereicherung ihres Bewegungslebens dar und eröffnet ihnen neue und individuell wertvolle Bewegungsmöglichkeiten.

Autor(en) Information:

Martin Giese, Jahrgang 1975, ist nach dem 1. und 2. Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Sport in den hessischen Schuldienst eingestiegen. Zunächst an ver-schiedenen gymnasialen Regelschulen tätig, arbeitet er seit Anfang 2006 an der Carl-Strehl-Schule - einem grundständigen Gymnasium für Blinde und Sehbehinderte der Dt. Blindenstudienanstalt (Blista e. V.) in Marburg. Parallel zu Referendariat und Schuldienst hat Martin Giese in der Sport- und Bewegungspädagogik. promoviert. Von 2006 bis 2008 leitete er die universitäre Zusatz-qualifikation "Sport mit Sehgeschädigten", die an der Universität Marburg in Kooperation zwischen Blista und Sportinstitut durchgeführt wird.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können