NBib24. Die Melodie der Masken

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Alte Niemand ist tot und sein Werk vernichtet. Die Araukarier sind von den Truppen des Schwarzen Prinzen ins Verbotene Land verschleppt worden, um dort ein geheimnisvolles Tor zu errichten: Die Pforte von Sklava Mhor. Auch Bolgan - einer der drei Gefährten, die der Alte Niemand dazu bestimmt hat, den Kampf gegen den Schwarzen Prinzen fortzuführen - leistet Fronarbeit an dem unheimlichen Bauwerk, nach dessen Fertigstellung die Macht des Bösen ins Unermessliche wachsen soll. Da gelingt es ihm, den Ring des Schwarzen Prinzen zu stehlen, dessen Schmuckstein ein Bruchstück des machtbringenden Erfts ist.Unterdessen hat sich Bolgans Gefährte Hatib in die Nördlichen Königreiche durchgeschlagen und die Stadt Barku vor dem nahenden Nebelheer gewarnt. Den Nordländern gelingt ein verzweifelter Sieg, doch die Rache des Schwarzen Prinzen ist absehbar. Hatib macht sich mit dem Waldläufer Imril ins wolkenverhangene Fernfeld auf. In einer Höhle finden die beiden ein weiteres Bruchstück des Erfts und gelangen gerade noch rechtzeitig an den Ort der entscheidenden Schlacht...

Autor(en) Information:

Ralf Lehmann, Jahrgang 1973, ist auf der Schwäbischen Alb aufgewachsen. Geprägt vom rauen Mittelgebirge, beschäftigte er sich schon als Kind mit den Sagen seines Heimatraums. Später schärften ausgedehnte Reisen in die schottischen Highlands, aber auch in die Wüsten Innerasiens seinen Blick für Landschaften und Menschen. Nach dem Studium der Geografie, Romanistik und Germanistik in Tübingen kehrte er in seine Heimatstadt Heidenheim zurück, wo er seitdem als Lehrer arbeitet.  

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können