die Onleihe Niederbayern-Oberpfalz. JPEG, TIFF und Co.: Bildformate in der Praxis

Seitenbereiche:


Inhalt:

Auch wenn es immer wieder gerne behauptet wird - das ideale Bildformat existiert nicht. Weder RAW, noch TIFF oder JPEG können für sich in Anspruch nehmen, der Weisheit letzter Schluss zu sein. Vielmehr muss man jedes Mal aufs Neue den schwierigen Kompromiss zwischen Qualität, Kompressionsrate und weiteren Faktoren finden, etwa der Frage, ob das Dateiformat Ebenen, Pfade, Farbprofile oder Alphakanäle unterstützt. Damit nicht genug: Will man Fotos inklusive IPTC- und Exif-Daten endgültig archivieren, sind bestimmte Formate sinnvoller als andere. Kurz gesagt: Das Bildformat hängt von der konkreten Aufgabe und dem Workflow im digitalen Fotolabor ab. Die Wahl des richtigen Formats fällt dabei umso leichter, je genauer man die grundlegenden Eigenschaften der einzelnen Dateitypen kennt. In diesem eBooklet finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Bildformate.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können