onleihe ZWISCHEN DEN MEEREN. Meyruka. Die goldene Kriegerin

Seitenbereiche:


Inhalt:

**Wenn deine Liebe das Schicksal der Welt bestimmt...** Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Es gibt keinen Strom. Keine Infrastruktur. Keine Zivilisation. Stell dir vor, du wärst eine der wenigen Überlebenden. Verborgen im Schatten des Regenwaldes. Und das letzte Fünkchen Hoffnung ruht auf deinen Schultern. Aber um die Menschheit zu retten, müsstest du aufgeben, was du am meisten liebst. Was würdest du tun? //Textauszug: Sie betrachtete ihn eingehend und versuchte eine Begründung für ihr Gefühl zu finden. Syn Leroi erschien auf den ersten Blick wie ein typischer Taorak. Hochgewachsen, muskulös, mit dunklen Haaren und olivfarbenem Teint. Eine Tätowierung am Hals kennzeichnete ihn deutlich als einen künstlich erschaffenen Replikanten. Seine Gesichtszüge waren ebenmäßig und makellos, wie das eines jeden Neugeborenen. Er trug nur die besten Erbinformationen in sich, sorgfältig ausgewählt und zusammengesetzt zu einem perfekten Kytharer. Und doch war er auf eine unbestimmte Weise anders. Das war ihr sofort aufgefallen, kaum hatte er den Verhörraum betreten. Er strahlte etwas aus, das eigentlich einem jeden Taorak verboten war. Individualität...//

Autor(en) Information:

Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können