die SüBO - Südbayern-Onleihe. Sweetest Fruits

Seitenbereiche:


Inhalt:

"Truong hat einen grandiosen, vielstimmigen Roman des Reisens und des Sich-Neuerfindens vorgelegt. Er überschreitet Grenzen um Grenzen und wird sich doch in Ihr Herz eingraben." Anthony Marra, Autor von "Die niedrigen Himmel" Das spannende und ungewöhnliche Leben des Schriftsellers Lafcadio Hearn (1850 - 1904) zwischen Griechenland, Irland, England, Amerika und Japan und das Schicksal dreier so unterschiedlicher Frauen läßt Monique Troung vor uns erstehen. Es ist ein abenteuerliches und zugleich reiches Dasein, das Leben eines außergewöhnlichen literarischen Gestaltwandlers und es sind Porträts dreier außergewöhnlich mutigen und starken Frauen, die sein Leben begleiteten. Eine Griechin erzählt, wie sie, um dem abgeschiedenen und beengten Leben auf ihrer Insel Lefkas zu entkommen, einen irischen Offizier heiratet und mit ihm und ihrem zweijährigen Sohn nach Irland geht. Aber die Ehe scheitert und sie lässt den Jungen zurück. Eine ehemalige afroamerikanische Sklavin aus Kentucky erzählt, wie sie als Köchin in einer Pension in Cincinnati einen Zeitungsreporter kennenlernt und heiratet, der einst mittellos nach Amerika geschickt worden ist. Eine Japanerin, Tochter eines Samurai, erzählt, wie sie in Matsue den gerade eingetroffenen Englischlehrer, einen geschiedenen Schriftsteller und Journalisten, kennenlernt und heiratet, der fortan einen japanischen Namen tragen wird. Die drei Frauen haben alle versucht, ein Leben jenseits der Einschränkungen durch Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und Normen zu führen. Monique Truongs sinnliche und präzise Sprache, ihre hohe Erzählkunst und Sensibilität zieht uns in den Bann dieser mutigen und immer noch zeitgemäßen Lebensentwürfe auf der Suche nach Liebe und Zugehörigkeit.

Autor(en) Information:

Monique Truong, 1968 in Saigon geboren, floh mit ihren Eltern 1975 beim Fall von Saigon am Ende des Vietnamkrieges in die USA. Sie studierte an der Yale University, der Columbia University School of Law und arbeitete in einer Anwaltskanzlei in New York. Sie hat zahlreiche Literaturpreise erhalten und lebt in New York. "Das Buch vom Salz", ihr erster Roman von 2003, erzählt die fiktive Geschichte des vietnamesischen Kochs von Gertrude Stein und Alice B. Toklas im Paris der Dreißiger Jahre. 2010 folgte "Bitter im Mund", die Geschichte des Mädchens Linda, das Wörter "schmecken" kann. 2019 erschien "Sweetest Fruits", das von Publishers Weekly als best fiction 2019 gerühmt wurde. Sie hat eine Sammlung großer Reportagen von Lafcadio Hearn, der Hauptfigur von "Sweetest Fruits" unter dem Titel "Vom Lasterleben am Kai" veröffentlicht. Truong schreibt zahlreiche Essays, meist über Essen oder Erinnerung - oder beides für z.B. Marie Claire, Town & Country, Condé Nast Traveler, Allure, Saveur, Food & Wine, Gourmet, New York Times, Times of London (Saturday Magazine), Time Magazine (Asia edition) etc. Wenn sie nicht schreibt, kocht sie oder - macht ein Nickerchen. Sie ist bekannt dafür, lange Spaziergänge zu unternehmen, vor allem, wenn am Ende eine köstliche Konditorei wartet.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können