ThueBIBNet. DER JUDAS-SCHREIN

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der österreichische Schriftsteller Andreas Gruber, der vor allem für seine Kriminalromane rund um den kauzigen Ermittler Maarten S. Sneijder bekannt ist, verbindet in DER JUDAS-SCHREIN sein bewährtes Gespür für packende Kriminalgeschichten mit seiner Begeisterung für Horror und Grusel in der Tradition von H.P Lovecraft. "Nichts ist, wie es scheint, bis Andreas Gruber alle Puzzleteile im finsteren Finale zu einer perfekten Weltuntergangsstimmung zusammenfügt." - Kai Meyer In dem abgeschiedenen Dorf Grein am Gebirge, eingeschlossen zwischen den Bergen und einem Fluss, wird eine verstümmelte Mädchenleiche entdeckt, der mehrere Rückenwirbel fehlen. Als Kommissar Alex Körner und sein Team mehrere Exhumierungen anordnen, nehmen die Ermittlungen eine ungeahnte Wendung. Zudem spitzt sich die Lage zu, als der vom Dauerregen stark angeschwollene Fluss über die Ufer tritt. Vom Hochwasser eingeschlossen und von der Außenwelt abgeschnitten, kommt eine schreckliche Wahrheit ans Licht und die grausamen Morde gehen weiter ... ★★★★★ "Eine unfassbar tolle Hommage an Lovecraft! Ein kleines Dorf eingeschlossen vom Wasser.. Und unter der Erde lauert das uralte Böse... Es war ein großer Spaß diesen Roman zu lesen. Von vorne bis hinten hat Andreas Gruber einen sehr schlüssigen und einzigartigen Roman geschaffen." - A. Waschk, Thalia Magdeburg ★★★★★ "Eine packende, beklemmende Mischung aus Thriller und Horror, wobei die düstere, geheimnisvolle Schauer-Komponente deutlich überwiegt. Überraschende Wendungen sorgen für Spannung und intensive Lesestunden bis zur letzten Seite." - Circlestones Books Blog ★★★★★ "Wer "Mord-im-Dorf" und dann "Abgeschnitten-von-der-Außenwelt" Geschichten mag, wird diese hier lieben. Gruber erzeugt gekonnt eine lovecraftsche Atmosphäre, die mit steigendem Hochwasserpegel immer bedrückender wird. Gute Polizeiarbeit trifft hier auf historische Seltsamkeiten, deren langer Arm bis in die Gegenwart reicht. Mal eben das Buch beiseite legen wird schwierig, wenn Sie festgehalten werden. Ein leichtes Unwohlsein wird sie begleiten, wenn Sie abtauchen in dieses Dorf. Doch das ist genau das, was wir wollen, oder? :-)" - M. Sander, Thalia Centro Oberhausen

Autor(en) Information:

Andreas Gruber, geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und lebt als freier Autor mit seiner Frau und fünf Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Seine Romane wurden in zehn Sprachen übersetzt. Er wurde für den Friedrich-Glauser-Krimi-Preis des Syndikats nominiert, ist Preisträger des Skoutz-Awards, des Leo-Perutz-Krimi-Preises der Stadt Wien, der Herzogenrather Handschelle, dreifacher Gewinner des Vincent Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik Preises.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können