ThueBIBNet. Beraten und verkauft

Seitenbereiche:


Inhalt:

Das Stichwort Unternehmensberatung löst seit einigen Jahren in Deutschland rege Diskussionen aus. Und das nicht ohne Grund, wie jetzt die ausführlich recherchierten Fakten des Journalisten Thomas Leif beweisen. In Beraten und verkauft deckt der Politikwissenschaftler die erschütternde Wahrheit über eine geheimnisvolle, weil undurchschaubare Branche, auf. Er nennt nicht nur Zahlen und Summen (in Millionenhöhe), sondern schildert auch die Gefahren, die durch die Einflußnahme von Beratern auf DAX-Unternehmen und politische Entscheidungen entstehen. Leif sucht nach den Gründen für den großen Erfolg des Consulting-Wesens und vermittelt den Blick hinter die anzug- und krawattengeschmückte, glänzend-elitäre Oberfläche der großen Unternehmensberater-Firmen. Besonders anschaulich wirkt der ausführliche Bericht einer jungen Journalistin, die den kompletten Rekrutierungs-Prozeß bei McKinsey durchlaufen hatte und am Ende tatsächlich einen Vertrag als Jung-Beraterin in den Händen hielt. Julia Friedrichs beobachtet kompetent mit kritischem Blick und klugen Anmerkungen, wie der Branchen-Riese seinen exzellenten Nachwuchs ködert und welche Verlockungen hinter einem solchen Stellenangebot lauern ... Am Ende zieht Thomas Leif ein ernüchterndes und erschreckendes Fazit: McKinsey & Co. schlucken Unsummen an privaten und vor allem auch öffentlichen Geldern und beeinflussen in schockierendem Maße staatliche Verwaltungen und Parlamente.

Autor(en) Information:

Dr. Thomas Leif, geb.1959, ist Chefreporter beim SWR-Fernsehen, Vorsitzender der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche e.V. und hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Olaf Pessler, geb. 1962, war schon in zahlreichen Reportagen, Dokumentationen und Features zu hören, wie etwa in "Protokoll des Grauens - die Anschläge vom 11. September" (ZDF) oder "Auf Einbruchstour - Frankfurts junge Diebe" (ARD). Auch als Sprecher von Hörspielen und Lesungen kennt man ihn. Janina Sachau, geb. 1976, ist Ensemblemitglied am Landestheater Düsseldorf. 1999 erhielt sie den Max-Ophüls-Preis als beste Nachwuchsdarstellerin.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können