ThueBIBNet. Die Kundin

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der populäre französische Schriftsteller und Publizist verarbeitet eigene Erfahrungen bei den Recherchen für eine Biografie zu seinem ersten Roman. Auf der Grundlage eines authentischen Falles greift er ein besonderes Kapitel deutsch-französischer Geschichte auf: Die deutsche Besatzung in den Jahren 1940 - 1944. Eine jüdische Familie, die seit den 30er Jahren, aus Osteuropa kommend, eine Kürschnerei in Paris betreibt, wird Opfer einer Denunziation. Der Erzähler kommt den Dingen auf die Spur, konfrontiert Jahre nach der Besatzung die Denunziantin mit ihrer Vergangenheit, und macht schließlich eine Entdeckung, die seine Besessenheit, diesen Verrat aufzuklären und die Wurzeln des Bösen bloßzulegen, erschüttert. Ein packender Roman, der den Hörer bis zum überraschenden Ende nicht mehr loslässt.

Autor(en) Information:

Pierre Assouline wurde 1953 in Casablanca geboren. Er entstammt einer sephardischen Familie, sein Vater kämpfte in der Resistance. Assouline ist Chefredakteur der renommierten Literaturzeitschrift LIRE. Er schrieb Biografien u.a. über Georges Simenon und Dokumentationen, z.B. über Lourdes.Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. "Die Kundin" (La Cliente") erschien 1998 bei Gallimard und in der deutschen Übersetzung von Marianne Schönbach 1999.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können