ThueBIBNet. Grappa greift durch

Seitenbereiche:


Inhalt:

Ein gruseliges Bild: Auf einem Bierstädter Spielplatz sitzt eine Muslima und wiegt ein totes Mädchen im Arm. Schnell stellt sich heraus, dass die zweijährige Öslen keines natürlichen Todes gestorben ist. Doch die Mutter schweigt. Hat sie selbst etwas mit dem Mord zu tun? Polizeireporterin Maria Grappa erfährt, dass die junge Frau einige Zeit im syrischen Aleppo als Kämpferin der Terrorgruppe Islamischer Staat verbracht hat. Damit nicht genug, steht der Vater des Kindes, der gesuchte Terrorist Ali Mutas, in Verdacht, sich in einem Flüchtlingsheim unter falscher Identität zu verstecken und einen Anschlag zu planen. Bierstadts Stadtobere sind verunsichert und möchten die Vorkommnisse nicht an die große Glocke hängen, schließlich ist der religiöse Frieden in Gefahr. Aber ist das wirklich die ganze Wahrheit? Grappa beschleichen Zweifel, als sie herausfindet, dass es Geheimkonferenzen gibt, an denen nicht nur der umstrittene Imam Ahmad Sahin, der Großvater des toten Kindes und potenzieller Träger des Integrationspreises der Stadt, teilnimmt, sondern auch ihr Chef Berthold Schnack. Es kommt zum Eklat - ein Grund mehr, dass die Reporterin nun durchstartet ...

Autor(en) Information:

Gabriella Wollenhaupt, Jahrgang 1952, arbeitet als Fernsehredakteurin in Dortmund. Ihre freche Polizeireporterin Maria Grappa hatte 1993 ihren ersten Auftritt und stellte seitdem mehr als zwanzig Mal ihre Schlagfertigkeit unter Beweis. Zusammen mit ihrem Ehemann Friedemann Grenz schreibt sie historische und weitere zeitgenössische Kriminalromane.