ThueBIBNet. Ein-Punkt-Meditationen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Denken verändert die Struktur unseres Gehirns. Wieso empfinden wir Situationen oft als unangenehm? Neurologen sagen, wir gelangen durch Wiederholungsschleifen in eine Negativspirale und trainieren unser Gehirn so, Situationen von vornherein als negativ wahrzunehmen. Das kann dazu führen, Situationen in Zukunft noch unangenehmer und angstbelasteter zu erleben, als sie tatsächlich sind. Auf Grundlage dieser Forschung gibt es nun eine positive Erkenntnis: Wir können unser Gehirn im Gegenzug auch positiv konditionieren.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können